Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 1 | Januar 2020


Neue rechtliche Grundlage
Förderung der Fachstellen für pflegende Angehörige
(Bayerisches Netzwerk Pflege)


Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege fördert Fachstellen für pflegende Angehörige.

Die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege über die Richtlinie für die Förderung im „Bayerischen Netzwerk Pflege“ vom 7. Januar 2015 (AllMBl. S. 56), die zuletzt durch Bekanntmachung vom 28. November 2019 (BayMBl. 2019 Nr. 539) geändert worden ist, finden Sie hier.


Save The Date
Fachtag - Angebote zur Unterstützung im Alltag 2020

Am 26. Mai 2020 findet in Ingolstadt wieder ein Fachtag für die Angebote zur Unterstützung im Alltag statt.
Der Fachtag richtet sich an alle Träger von Angeboten zur Unterstützung im Alltag.


Anmelden können Sie sich per Mail an info@demenz-pflege-bayern.de.


Für die Anmeldung schicken Sie uns bitte folgende Informationen:

  • Name, Vorname
  • Träger
  • Mailadresse
  • Telefonnummer
Es werden Anmeldebestätigungen versendet.

Veranstaltungshinweis

13. Sega-Fachtag - 18.03.2020
Unter dem Motto "Wo der Schuh im Alter drückt" findet am 18.03.2020 von 8.30 - 16.30 Uhr der 13. Sega-Fachtag im Landratsamt Amberg-Sulzbach statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sega-ev.de.

Informationen zur Kommunalwahl

Seit dem 1. Juli 2019 dürfen Menschen mit Demenz, die unter Betreuung stehen, nicht mehr von der Ausübung ihres Wahlrechts ausgeschlossen werden. Das Bundesverfassungsgericht hat den Wahlrechts-Ausschluss von Personen mit Lernschwierigkeiten, Sinnesbeeinträchtigungen und/oder chronischen Erkrankungen sowie Demenz, für die eine rechtliche Betreuung mit der Besorgung „aller Angelegenheiten“ eingesetzt wurde, für verfassungswidrig erklärt.
Sie dürfen somit an Wahlen teilnehmen und ihre Stimme abgeben. Dabei dürfen Menschen mit Demenz eine Hilfsperson als Assistenz (z.B. Angehöriger oder Pflegepersonen) mit in die Wahlkabine nehmen, die
beim Ausfüllen des Wahlscheins nach den persönlichen Wünschen unterstützt. Nicht erlaubt ist dabei, dass die Assistenzperson Einfluss auf die Stimmabgabe nimmt. Über die Wahlentscheidung muss Stillschweigen bewahrt werden. Aufgrund der früheren Gesetzeslage wurden viele Betroffene aus dem Wählerverzeichnis gestrichen. Die Meldebehörden müssen diejenigen automatisch wieder in das Wählerverzeichnis aufnehmen.

Demenzpreis

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zeichnet auch 2020 wieder innovative Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation demenzkranker Menschen und ihrer Angehörigen aus.
Die Bewerbung ist online möglich bis 29. März 2020.

Die Verleihung des Bayerischen Demenzpreises 2020 wird am 7. Oktober 2020 in Nürnberg stattfinden.
Nähere Informationen zum Bayerischen Demenzpreis 2020 und das Bewerbungsformular finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.
Klicken Sie hier, um auf die Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege weitergeleitet zu werden.

Gerne können Sie diese Information an weitere Interessentinnen und Interessenten weiterleiten.


"A Million Women Study"

Demenzrisiko Adipositas
Der Begriff „Adipositas“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet starkes, krankhaftes Übergewicht und wird auch als „Fettleibigkeit“ oder „Fettsucht“ bezeichnet. Ein grobes Maß zur Einschätzung stellt der Body-Mass-Index dar. Mit zunehmendem Übergewicht steigt das Risiko für Erkrankungen.
Die „Eine Millionen Frauen Studie“, eine britische Untersuchung zur Gesundheit von Frauen, deutet darauf hin, dass Frauen, die im Alter von Mitte 50 an Adipositas leiden, im Alter häufiger an einer Demenz erkranken.
An der Studie nahmen zwischen 1996 und 2001 mehr als eine Million Frauen (1.137.000 Personen) zwischen 50 und 64 Jahren teil, die bei einem Mammografitest rekrutiert worden waren. Inzwischen sind 18.695 Teilnehmerinnen von einer Demenzerkrankung betroffen.
Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter: www.millionwomenstudy.org


Romys Salon

Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht ... Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit fahren würde.
Der offizielle Kinostart ist am 30.01.2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Projektausschreibung 2020
Zukunftsstiftung Ehrenamt

Gutes tun und sich für andere einsetzen. Das verdient Unterstützung!     
Auch in 2020 schreibt die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern eine bayernweite Projektausschreibung aus. Vom 8. Januar bis zum 20. März 2020 können sich gemeinnützige Organisationen, Vereine, Ideenträger und Initiativen für Projektgelder ab 1.000 Euro bis max. 5.000 Euro bewerben.Mitmachen können alle, die ein Projekt oder eine Idee planen und mit ehrenamtlichem Einsatz auf gesellschaftliche Herausforderungen reagieren.
Bewerben Sie sich jetzt! Alle Informationen finden Sie hier.


Workshop zum Thema Demenz in der städtischen Fachoberschule Nürnberg

Die Fachstelle Demenz und Pflege Bayern führte in vier Klassen des sozialen Zweigs der Städtischen Fachoberschule Nürnberg am 09.12.2019 und am 20.01.2020 einen Workshop zum Thema Demenz durch.
Ziel des Workshops war es, den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen zum Thema Demenz näher zu bringen und ihnen Tipps für den Umgang mit Menschen mit Demenz an die Hand zu geben.
Diese können sie für ihre Praktika in Einrichtungen der Altenpflege oder Altenhilfe nutzen.
Der Demenzparcours gab den Schülerinnen und Schülern in diesem Rahmen auch die Möglichkeit, sich in einen Menschen mit Demenz hineinzuversetzen. Dadurch wurden manche Situationen aus den Praktika verständlicher.
Wir danken allen Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und ihre Mitwirkung an zwei wirklich gelungenen Tagen. 


Merkzettel: Schluss mit tränenden Augen!

Bei Fragen zur Arbeit des Bayerischen Instituts für alters- und demenzsensible Architektur und zu dem Merkzettel wenden Sie sich bitte direkt an das BIfadA-Team.
E-Mail: info@bifada.de · Internet: www.bifada.de


Fachstelle für Demenz und Pflege Bayern
Sulzbacher Straße 42 · 90489 Nürnberg 

Telefon: 0911 / 477 565 30    
Email: info@demenz-pflege-bayern.de

www.demenz-pflege-bayern.de

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert. Dieses Projekt wird aus Mitteln der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassen in Bayern und der Privaten Pflegepflichtversicherung gefördert. 
Die Fachstelle für Demenz und Pflege Bayern ist ein Projekt der Freien Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern. 

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Bildnachweis: www.pixabay.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: holfelder@demenz-pflege-bayern.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 





Deutschland


info@demenz-pflege-bayern.de